Katharina Ludwig
Miteinander Reden

Transformative Mediation

Was machen sie mit scheinbar aussichtslosen Konflikten in ihrem privaten oder beruflichen Umfeld?

Transformative Mediation

Ein konstruktives und ergebnisoffenes außergerichtliches Konfliktlösungsverfahren

Leben entfaltet sich im Miteinander von uns Menschen. Manchmal entwickeln sich dabei Konflikte - einige vergehen und lösen sich von alleine, andere dauern an und verhärten sich. Sie entscheiden, wie Sie mit einem scheinbar aussichtslosen Konflikt umgehen wollen und können. Möchten Sie die Chancen nutzen, die in jedem Konflikt stecken?

Die transformative Mediation als Prozess eröffnet Ihnen einen Weg aus einem Kräfte raubenden Gegeneinander zu einem stärkenden und wertschätzendem Miteinander. Sie, d.h. alle Konfliktbeteiligten, entscheiden dabei eigenverantwortlich, welche Themen besprochen und welche Entscheidungen getroffen werden. Der Mediator  - als außenstehender Dritter - organisiert und strukturiert den Prozess so, dass sich eine wertschätzende und konstruktive Kommunikation etabliert und gemeinsam eine Lösung erarbeitet wird. Dabei ist der Mediator allparteilich, d.h. sein Anliegen ist es, alle Parteien in gleichem Maße und so gut wie möglich zu unterstützen. So werden die Bedürfnisse und Möglichkeiten aller Beteiligten integriert und zu einer für alle vorteilhaften Lösung geführt. Mediation ist vertraulich, freiwillig und spart in der Regel Zeit, Geld und Nerven.

In der transformativen Mediation bildet die Klärung der zwischenmenschlichen Beziehung die Basis für eine faire und langfristige Klärung des Sachkonfliktes. Anders als oft im Alltag gelebt, geht's zuerst einmal darum, einander zuzuhören, um sich gegenseitig zu verstehen. Jeder Einzelne mit seinen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Möglichkeiten und ein konstruktives Miteinander sind wichtig. Das Zusammenwirken der Konfliktbeteiligten hat zu dem Konflikt geführt und deshalb braucht es auch das Zusammenwirken aller, um den Konflikt wieder zu lösen.

Der Mediationsprozess beginnt mit einem Informationsgespräch, indem Sie den Ablauf und die Art und Weise der Mediation kennenlernen. Auf dieser Basis entscheiden Sie dann frei, ob Sie eine Mediation beginnen wollen.

Die Mediation erfolgt in 6 Phasen, die in einer schriftlichen Mediationsvereinbarung münden. In der Mediationsvereinbarung werden alle getroffenen Vereinbarungen dokumentiert und gemeinsam unterschrieben. Eine Mediation besteht in der Regel aus mehreren Sitzungen, je nach Thema und Komplexität. Eine Sitzung dauert maximal 3 Stunden. Sollten sie Gutachter und oder z.B. einen Rechtsbeistand mitbringen wollen, ist das nach Absprache gerne möglich.

Zusammen mit meiner Kollegin Annegret Baumhardt biete ich auch Co-Mediationen an. 

Die Mediation kann in meinen Räumen in Holzkirchen und München oder auch bei Ihnen stattfinden. 

Die Kosten für eine Mediation teile ich Ihnen auf Anfrage gerne mit.

Melden Sie sich gerne zu einem unverbindlichen Informationsgespräch!